Interfisc Deutschland | Transport in die Niederlande mit ausländischen Kraftfahrern?
9443
page-template-default,page,page-id-9443,ajax_updown_fade,page_not_loaded,boxed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive

Transport in die Niederlande mit ausländischen Fahrern?

 

Wir bieten diese Dienstleistung an in :

Hierfür besteht eine jährliche WagwEU-Meldepflicht!

Im Falle eines grenzüberschreitenden Transports in die Niederlande durch eine Firma, die nicht in den Niederlanden ansässig ist und dafür eigene, nicht niederländische Fahrer einsetzt, müssen diese ausländischen Kraftfahrer bei der zuständigen Behörde in den Niederlanden gemeldet werden. Diese jährliche WagwEU-Meldepflicht gilt für den gewerblichen Güterkraftverkehr, bei dem Güter zwischen zwei Punkten befördert werden (Kabotage) oder bei dem die Be- und/oder Entladung in den Niederlanden stattfindet, mit Ausnahme von Transitverkehr. Außerdem gelten die Vorschriften sowohl für angestellte als auch für selbständige Kraftfahrer. Innerhalb Europas unterliegen solche Tätigkeiten der europäischen Entsenderichtlinie, die in den Niederlanden anhand der WagwEU umgesetzt wurde.

Verpflichtungen für internationale Transportfirmen mit ausländischen Fahrern in den Niederlanden

Die niederländische „WagwEU“ umfasst die folgenden Verpflichtungen, speziell für internationale Güterkraftverkehrsfirmen mit ausländischen Fahrern:

  • Eine jährliche Meldepflicht, bei der alle Fahrer auf einmal gemeldet werden können. Bei dieser jährlichen Meldung muss mindestens ein Kraftfahrzeugkennzeichen und der Name eines Ansprechpartners in den Niederlanden angegeben werden.
  • Die Meldung hat über das offizielle Meldeportal der niederländischen Regierung zu erfolgen: https://meldloket.postedworkers.nl/runtime/ (dieses Portal steht auch auf Englisch und Deutsch zur Verfügung)
  • Geben Sie eine Person in den Niederlanden an, die für die niederländischen Behörden als Ansprechpartner Ihrer Firma fungiert
  • Erstellen Sie eine WagwEU-Akte, in der Sie die gesetzlich vorgeschriebenen Unterlagen ablegen, damit Ihr Ansprechpartner im Falle einer Inspektion schnell die notwendigen Auskünfte erteilen kann
  • Überprüfen Sie, ob die Arbeitsbedingungen Ihrer Kraftfahrer den Mindestarbeitsbedingungen entsprechen, auf die Fahrer in den Niederlanden Anspruch haben:
    – Den gesetzlichen Mindestlohn finden Sie auf unserer Website: https://www.interfisc.de/niederlande/#Mindestlohn
    – Mehr Informationen dazu auf der offiziellen Website der niederländischen Regierung: https://english.postedworkers.nl/faq/frequently-asked-questions/wageu/to-which-terms-of-employment-are-posted-workers-in-the-transport-sector-entitled
    – Zusätzlich zu den gesetzlichen Mindestarbeitsbedingungen gilt in vielen Branchen auch ein Tarifvertrag, der branchenspezifische Beschäftigungsbedingungen enthält. Wenn dieser Tarifvertrag vom niederländischen Ministerium für Soziales und Arbeit für allgemeinverbindlich erklärt wurde, haben auch entsandte Arbeitnehmer, wie Ihre ausländischen Kraftfahrer, Anspruch auf die darin festgelegten Beschäftigungsbedingungen.
    – Auf der offiziellen Website www.uitvoeringarbeidsvoorwaardenwetgeving.nl kann man sich durchklicken zu „Overzichten cao en AVV“ (Übersichten Tarifvertrag und Beratungsdienst Verkehr und Transport). Auf dieser Seite wird unter „Officiële bekendmakingen“ (Offizielle Bekanntmachungen) erklärt, wie man nach dem neuesten für allgemeinverbindlich erklärten Tarifvertrag sucht. Um die Regeln im Transportbereich zu suchen, verwendet man den Suchbegriff „beroepsgoederenvervoer“ (gewerblicher Gütertransport).

Auf unserer Website gibt es einen umfassenden Überblick über die Verpflichtungen und weitere Informationen zur Entsendung in die Niederlande:

Was wir für Sie tun können

  • Unterstützung beim Einreichung der jährlichen Meldung
  • Fungieren als Ihr Ansprechpartner für Behörden in den Niederlanden
  • Überprüfen, ob Ihre Beschäftigungsbedingungen den Mindestarbeitsbedingungen für Kraftfahrer in den Niederlanden entsprechen
  • Unterstützung beim Zusammenstellen einer Akte mit allen Unterlagen zu jedem Fahrer und Gewährleistung, dass die Behörden im Falle einer Kontrolle die korrekten Papiere erhalten