Interfisc Deutschland | Schon jetzt Korrekturen beim neuen Arbeitsrecht in den Niederlanden - Interfisc
8753
post-template-default,single,single-post,postid-8753,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,boxed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive

Schon jetzt Korrekturen beim neuen Arbeitsrecht in den Niederlanden

 

Schon jetzt Korrekturen beim neuen Arbeitsrecht in den Niederlanden

Wie in den Niederlanden üblich, wurde das nagelneue WAB-Gesetz (Wet arbeidsmarkt in balans, gültig seit dem 1. Januar 2020) schon wieder teilweise korrigiert, da einige Anforderungen in der Praxis nur schwer zu erfüllen waren.

Insbesondere für Mitarbeiter, die zwar schon länger im Unternehmen beschäftigt sind, für die aber noch kein schriftlicher unbefristeter Arbeitsvertrag vorlag, wurde eine gewisse Flexibilität eingeführt.
Hier klicken für eine vollständig aktualisierte Übersicht der Änderungen.

Wir haben auch die Regelung zur Übergangsvergütung für Sie zusammengefasst. Diese wird seit dem 1. Januar 2020 in allen Fällen eines unfreiwilligen Ausscheidens des Arbeitnehmers fällig, und nicht nur dann, wenn der Arbeitnehmer mindestens 2 Jahre im Unternehmen beschäftigt war.
Weiterlesen (nur auf Englisch)

Möchten Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden gehalten werden?
Folgen Sie unserer Unternehmensseite auf LinkedIn.
Hier klicken, um unseren Newsletter zu abonnieren.

Sie haben Fragen?

Benötigen Sie Hilfe, um Ihre Gehaltsbuchhaltung auf den aktuellen Stand zu bringen oder sind Sie sich nicht sicher, ob Ihre Arbeitsverträge noch korrekt sind? Nehmen Sie dann Kontakt mit einem unserer Berater, Ewold Bom oder Francesco Monteiro, auf. Sie beraten Sie gern.

Publicatiedatum: 28 /01 /2020